Goldspur

Der Ewigkeit auf der Spur

GOLDSPUR – Der goldene Apfel und der Baum des Lebens

Goldapfel

By on 5. April 2020

Goldapfel

Goldspur – Der goldene Apfel und der Baum des Lebens

Der erweiterte Titel der Homepage und seine Bedeutung

So lautet der erweiterte Titel dieser Homapage. Der goldene Apfel und der Baum des Lebens als Symbole oder Archetypen sind ist ein Hinweis auf ihren Inhalt. Sie dreht sich um Ganzheit und das ewige Leben, oder mit anderen Worten um:

Mann und Frau, Geist und Materie und das Geheimnis des Lebens.

Bei der Betrachtung von verschiedenen Überlieferungen der letzten 5000 Jahre haben sich zu diesen Themen überraschende und überwältigende Übereinstimmungen gezeigt. Dabei kreisen sie um den Weg des Menschen zu Ganzheit und einem erfüllten Leben.

Ganzheit und positive Realität

«Gott» ist ganz, Einheit und Versöhnung. Dies bedeutet auch: männlich und weiblich / Mann und Frau / Vater und Mutter (s. Vater und Mutter, Geist und Materie)Die beiden Kräfte «männlich» und weiblich», können auf konstruktive Weise zusammenwirken, zu neuem Leben und neuer Realität (s. Männlich und weiblich, die beiden Ur-Kräfte der Schöpfung und Die Vier der Familie und die Entstehung neuer Realität).

Negative Dynamik und destrutive Realität

Die gegensätzlichen Kräfte können sich aber aus Egoismus oder aus Machtbestreben bekämpfen. Dies führt zu einer negativen Dynamik, welche letztlich in Zerstörung und Tod endet. Eine solche destruktive Dynamik zeigt sich in der negativen Paardynamik (Macht durch Verführung oder Unterdrückung), aber auch in den Dynamiken der Macht in kollektiven Herrschaftsgebilden (Staaten, Glaubensgemeinschaften), und sogar in der Klimadynamik (Eiszeiten oder Klimaerwärmung).

Zurück zur Ganzheit und zum Baum des Lebens

Die Prinzipien, die der Existenz zugrunde liegen, werden in den Überlieferungen thematisiert. Sie zeigen problematische Muster auf und auch den Weg, diese zu überwinden, um so zu Ganheit und zum ewigen Leben zu finden.

Die universale Sprache der Symbole

Diese einheitlichen Grundprinzipien kommen in den Symbolen oder Archetypen zum Ausdruck, wie der KÖNIG, die KÖNIGIN, der KÖNIGSSOHN, die KÖNIGSTOCHTER, das KÖNIGREICH, das GOLD, der SCHATZ, der BERG, die RÄUBER, das WASSER, das FEUER, der ZAUBERER, der DRACHE, die JUNGFRAU, das PFERD, das SCHWERT, der STEIN, der BAUM.

Die Symbole: Der goldene Apfel und der Baum des Lebens

Gold

Gold ist ein Symbol für die Ewigkeit (denn Gold lässt sich von herkömmlichen Säuren nicht zersetzen).

Apfel

Der Apfel gilt seit Jahrtausenden als die Frucht der Göttin der Liebe.

Der Baum 

Der Baum steht mit dem Stamm auf der Erde und verbindet so Himmel und Unterwelt als Symbole für Geist und Materie. So ist auch das Leben des Menschen auf der Erde in Verbindung mit beidem, mit dem Geist (durch seine Seele) und mit der Materie (durch seinen Körper).

Als Weltenbaum ist er ein uraltes Symbol für die Existenz zwischen Himmel, Erde und Unterwelt. Die Wurzeln des Baumes reichen unter die Erde (in die «Unterwelt», die ein Symbol für das Unbewusste ist, für das Leben in der Materie und im Körper). Seine Äste reichen zum Himmel (der ein Symbol für den Bereich des Geistes ist). 

Der Baum des Lebens


Das verlorene Paradies und der Weg zurück zum Baum des Lebens

Der Sündenfall-Bericht der jüdisch-christlichen Überlieferungen erzählt, dass die Menschen den Zugang zum Baum des Lebens verloren haben. Er ist durch die vier Cherubim (Engel) bewacht. Einer davon hält das flammende Schwert. Die Engel symolisieren die vier Elemente (Wasser, Erde, Luft und Feuer).

Der Weg zurück ist der Heldenweg des Menschen, welcher durch die vier Elemente führt. Die letzte Phase ist die Feuerprobe. Dabei stirbt das Ego und der Mensch gewinnt Ganzheit und das ewige Leben.

10 Sephiroth

Der Baum des Lebens der jüdischen Kabbala

Der Baum des Lebens mit seinen 10 Sephiroth (Ziffern) ist das Symbol für die Ganzheit der erlösten Schöpfung. Er vereint Geist und Materie (oben das «Haupt» 1,2,3 und unten 9 und 10). Er vereint auch männlich («rechter Arm»; 2,4,7) und weiblich («linker Arm»; 3,5,8) durch die Mitte (6).

Die elfte Ziffer (X), Mitte oben, war einst der Platz der Erkenntnis. Da Erkenntnis vom Menschen aber als Machtmittel missbraucht worden ist, wie der biblische Sündenfall-Bericht thematisiert, dient sie nicht mehr als Weg zum Heil und hat sie keinen Platz mehr in der Ganzheit.

In der der Offenbarung des Johannes, im neuen Testament der Bibel wird die neue Stadt Gottes beschrieben:  

Mitten auf ihrer Straße und auf beiden Seiten des Stromes [sind] Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker. [1]

Die «Bäume» können als Symbol für jene Menschen angesehen werden, welche Ganzheit erreicht haben.

Das Thema dieser Homepage ist die Betrachtung von unterschiedlichen Überlieferungen und ihren Aussagen über den Weg des Menschen zu Ganzheit und ewigen Leben, symbolisiert durch das Gold.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Newsletter Abonnieren

We respect your email privacy

Newsletter abonnieren

You have successfully subscribed to the newsletter

There was an error while trying to send your request. Please try again.

Goldspur will use the information you provide on this form to be in touch with you and to provide updates and marketing.