Goldspur

Der Ewigkeit auf der Spur

Felsenkirche in Helsinki, am 21. Juni zur Mittagszeit

Alter in der Felsenkirche Helsinki

By on 6. April 2020

Zur Sonnenende am 21. Juli, 12.00 Uhr in der Felsenkirche, Helsinki

Mein Mann und ich waren anlässlich einer offiziellen Verpflichtung in Helsinki. «Ein Bisschen sight-seeing gehört dazu», sagten wir uns und konsultierten einen Stadtführer, der uns unter den 10 «must-sees» die Felsenkirche vorschlug.

Zu Fuss gelangten wir dahin. Tatsächlich lag vor uns ein grosser, mächtiger Fels. Das feine grüne Kupferdach, das auf grossen, aufgetürmten Steinquadern ruhte, war von unten kaum sichtbar.  Wir gelangten zum Eingang, eine schlichte Öffnung, wie in Stein gehauen. Wir gingen hinein und fanden uns in einem runden Raum, der wie eine Höhle aussah, nur dass man den Himmel und die Wolken sehen konnte durch ein rundes Lichtband unter der Decke. Das Licht drang von allen Seiten in den Raum, zwischen den Trägern der runden Decke, die damit leicht über den wie in Stein gehauenen Raum schwebend wirkte.

Es waren zu unserem Erstaunen nur wenige Menschen im Raum. Und die Orgel spielte wunderschöne Musik von einem nordischen Komponisten. Die Stimmung war andächtig, ja feierlich.

Plötzlich veränderte sich das Licht im Raum.
Der Wind hatte die Wolkendecke im Himmel über der Kirche aufgerissen, und die Sonne strahlte in den Raum. Der Schatten der Stahlträger des Daches warf Strahlen an die Steinwand, genau über dem Altar, so dass es aussah, als gingen von diesem mächtige Strahlen aus (s. Foto).
Es war ein überwältigendes Erlebnis, welches etwas von der unsichtbaren Wirklichkeit in unserer materiellen Existenz sichtbar machte. Nicht zuletzt Dank der Meisterhand des Architekten, der die Kirche genauso geplant haben muss, dass dieses Ereignis beim höchsten Sonnenstand des Jahres eintritt.

Die Symbole des Bildes

  • Der Fels, der Stein, die Höhle: Symbole für das Grosse weibliche
  • Der Himmel: Symbol für den Geist («männlich»)
  • Die Wolken: Wasser, «weiblich»
  • Die Sonne: Licht, Bewusstsein, «männlich»
  • Der Altar für Christus, der in sich alles vereint, die männlich Seite des Geistes, Kraft und Vollmacht in der Materie durch das Wort und die weibliche Seite des Geistes, die Liebe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top

Newsletter Abonnieren

We respect your email privacy

Newsletter abonnieren

You have successfully subscribed to the newsletter

There was an error while trying to send your request. Please try again.

Goldspur will use the information you provide on this form to be in touch with you and to provide updates and marketing.